TF-Systems Icon

Updates von Asus gegen Cyclops Blink Attacken

Netzwerk Switch Netzwerkkabel

Die Cybergang Sandworm hat ihr Cyclops Blink Botnet inzwischen auf Asus Router angesetzt

Das Cyclops Blink Botnet der russisch staatlichen Cybergang Sandworm greift inzwischen Router von Asus an. Der Hersteller untersucht derzeit die Situation und veröffentlicht Firmware Updates, die potenziell für Angriffe genutzte Sicherheitslücken schließen. Außerdem sollen Konfigurationsanpassungen helfen, erfolgreiche Angriffe abzuwehren. Zuletzt waren WatchGuard Firewalls im Fokus von Cyclops Blink. Schon da warnte die US amerikanische Sicherheitsbehörde CISA, dass die modulare und fortschrittliche Botnet Malware sich auch für andere Router und Firmwares kompilieren lasse.

Schutzmaßnahmen

Um die Geräte abzusichern, empfiehlt der Hersteller folgende Sicherheits Checkliste abzuarbeiten:

  • Rücksetzen des Geräts auf den Werkszustand: Dazu sollen Administratoren sich an dem Web Interface unter http://router.asus.com/ anmelden und unter Administration – Restore/Save/Upload Setting – Initialize all the setting and clear all the data log auswählen und schließlich mit der Restore-Schaltfläche bestätigen.
  • Die aktuelle Firmware einspielen
  • Sicherstellen, das Standardpasswort durch ein sicheres zu ersetzen
  • Deaktivieren der Fernwartung – das ist der Standardwert, der nur in den erweiterten Einstellungen änderbar ist

Betroffen sind laut Asus auch noch folgende Geräte

GT-AC5300, GT-AC2900, RT-AC5300, RT-AC88U, RT-AC3100, RT-AC86U, RT-AC68U, AC68R, AC68W, AC68P, RT-AC66U_B1, RT-AC3200, RT-AC2900 und RT-AC1900P mit einerm Firmware-Stand vor der aktuellen Fassung 3.0.0.4.386.xxxx. Ebenfalls anfällig sind die Router RT-AC87U, RT-AC66U und RT-AC56U. Dafür gibt es jedoch keine aktualisierte Firmware mehr, da sie ihr End-of-Lifecycle (EOL) erreicht haben und damit aus dem Support rausfallen. Asus weist darauf hin, dass weitere Geräte im Zuge der Untersuchungen ergänzt werden.

Die aktualisierte Firmware stellt Asus im Support-Bereich zur Verfügung. Betroffene können den Router-Namen in die Gerätesuche der Download-Seite eingeben, neben dem Gerät den Link Driver & Utiltity in der Ergebnisliste auswählen und finden die neue Fassung unter Bios & Firmware. Wenn ein Firmware Update nicht möglich ist, empfiehlt Asus zum Schutz vor Befall mit Cyclops Blink, die Fernwartung wie in der Sicherheits Checkliste beschrieben auf dem WAN Interface abzuschalten und die Einstellungen auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Kategorie: Sicherheit
Schlagwörter:

Nichts mehr verpassen!

Melde dich bei unserem Newsletter an.

Menü